Sigmatismus

Der Sigmatismus (von gr. σιγμα Sigma, S), beschreibt die Fehlbildung der Laute [s] und [z].

Ursachen

Formen des Sigmatismus

Je nach Position der Zunge werden folgende Formen des Sigmatismus unterschieden:

S. addentalis

Das [s] wird nicht wie üblich hinter den Zähnen an den Alveolen (Zahnkamm), sondern an den Zähnen gebildet. Es ähnelt dem harten englischen th (θ).

S. interdentalis

Das [s] wird von der Zunge zwischen den Zähnen gebildet. Hierbei handelt es sich um das eigentliche Lispeln bei Kindern bis zum 6. Lebensjahr.

S. lateralis

Atemluft entweicht an den Zungenrändern entlang.

S. stridens

Durch übermäßigen Druck der Atemluft beim Artikulieren entsteht ein pfeifender und/oder zischender s-Laut.

Parasigmatismus

Form der Dyslalie, bei der das [s,z] ersetzt wird, ohne dass eine anatomische Grundlage vorliegt. (vgl. phonologische Störung.)

Buchtipp

Roche Lexikon Medizin
Dagmar Reiche
ISBN 3437151509

Siehe auch