Hirnnerven

Die zwölf Hirnnerven sind die entscheidenden Nerven, die ihren Ursprung direkt im Gehirn haben. Sie steuern die lebenswichtigsten Funktionen des menschlischen Körpers. Die für die Logopädie wichtigen Hirnnerven seien hier mit ihren Namen und Aufgaben zusammen gestellt.

Nerv Name motorische Funktion sensible Funktion
V. n. trigeminus Kaumuskulatur: m. masseter, m. temporalis, m. pterigoideus Gesicht, Zähne, Zahnfleisch und Schleimhäute im Mund- und Nasenraum
VII. n. facialis mimische Gesichtsmuskulatur, Lippen (m. stapedius) parasympathisch: Speichel, Tränen, Gaumendrüsen, Geschmack auf den vorderen 2/3 der Zunge
IX. n. glossopharyngeus Pharynxmuskulatur Schleimhaut in Pharynx und am Gaumen (Würgereflex), hintere Zunge (auch für Geschmack)
X. n. vagus weicher Gaumen, Larynx, Trachea, Oesophagus Schleimhäute in Hypopharynx, Larynx, Trachea und Pesophagus
XI. n. accessorius m. sternocleidomastoideus, m. trapezius
XII. n. hypoglossus äußere Zungenmuskulatur: m. hyoglossus, m. styloglossus, m. genioglossus sowie innere Zungenmuskulatur: m. longitudinalis, m. transversus, m. verticalis

Siehe auch